EN DE
Loading...

Marken-Roadshow 2017: Markenführung durch den Dschungel von Konsum- und Kommunikationstrends

Zürich, 13. April 2017 – GFK, Serviceplan, Mediaschneider, Plan.Net und Solutions luden gestern Mittwoch erneut zur Marken-Roadshow ins Hotel Widder. Bei der diesjährigen Veranstaltung unter dem Motto «Markenführung durch den Dschungel von Konsum- und Kommunikationstrends» beleuchteten prominente Referenten die Auswirkungen von Trends auf das Kaufverhalten verschiedener Konsumenten- Trendgruppen, die für eine trendgerechte Markenführung von grundlegender Bedeutung sind. Noch nie gab es so viele Trends und Gegentrends in unserer Wirtschaft wie heute. Das stellt die Markenführung zunehmend vor grosse Herausforderungen. Bei der gestrigen achten Ausgabe der Marken-Roadshow, welche über 200 Gäste zählte, standen demzufolge die relevanten Konsum- und Kommunikationstrends im Fokus. Den Auftakt der Veranstaltung in Form einer Begrüssung machte Christian Baertschi (Gesch.ftsführer Serviceplan Gruppe Schweiz). Danach nahmen sich die Referenten Dr. Peter Haller (Gründer und Gesch.ftsführer Serviceplan Gruppe), Dr. Wolfgang Adlwarth (Insight Director Consumer Panels GfK), Alexander Schill (Chief Creative Officer Serviceplan Gruppe), Barbara Evans (Gesch.ftsführerin Facit Research), Stefanie Jermann (Key Account Manager Consumer & Retail GfK) und Julian Simons (Gesch.ftsführer mediascale) der Thematik an und führten mit einem integrierten Navigationsmodell durch den Dschungel von insgesamt über 100 Megatrends, Folgetrends sowie Konsum- und Kommunikationstrends.

 

Aus 21 Megatrends werden mehr als 100 Folgetrends
Die Trends zu Beginn des Jahrtausends waren überschaubar.Demografie, Wohlstand, Ökologie und die einsetzende Digitalisierung zählten dazumals zu den führenden Trends im Hinblick auf die Entwicklung der Wirtschaft. Heute gibt es so viele Trends und Gegentrends wie nie zuvor. Experten sprechen von einer „2. Gründerzeit“. Die Marken-Roadshow hat aus den aktuellen öffentlichen Diskussionen 21 Megatrends zusammengestellt. Der erste Schritt, die Megatrends für di Markenführung zu qualifizieren und zu bewerten, ist die Feststellung, wie sie sich auf Zielgruppen, auf Märkte, auf Medien, auf Messages und auf Touchpoints auswirken. Dabei entstehen rein rechnerisch schon über 100 Folgetrends.
Es wird rasch klar, dass es falsch ist, auf mehr Transparenz und bessere Zeiten zu warten. Falsch ist auch, nur noch in Quartalszeiträumen zu denken, auf Einzelmassnahmen zu setzen und Investitionsentscheidungen zurückzustellen. Richtig hingegen ist, ein neues, praktikables, ganzheitliches Navigationsmodell zu entwickeln, das zielorientiert durch den Trend Dschungel führt und alle an der Markenführung beteiligten Arbeitsgruppen zusammenfasst.

Über die Markenroadshow
Die Marken-Roadshow (vormals Marketing-Meeting) wurde unter dem Patronat von Serviceplan, GfK und Mediaschneider bereits acht Mal in Zürich durchgeführt. Hierbei werden dem Publikum, zu einem Grossteil bestehend aus Marketing Verantwortlichen, aktuelle Forschungsresultate präsentiert und darauf aufbauende praktische Konzepte und Tools nähergebracht.